Funktionsträger

Bedienstetenschutzrechtliche Funktionsträger sind: Sicherheitsvertrauensperson, Erst-Helfer sowie die für die Brandbekämpfung und Evakuierung zuständige Person (Brandschutzwart). Diese sind für jeden Schulstandort durch die Schulleitungen namhaft zu machen und nach abgeschlossener Ausbildung zu bestellen.

Das am 31.07.2015 kundgemachte neue Salzburger Landeslehrpersonen-Diensthoheitsgesetz 2015 – LDHG 2015, StF: LGBl Nr 69/2015, ordnet in dessen § 3 Abs 1 Z 7 und Z 8 an, dass die Bestellung und Abberufung der bedienstetenschutzrechtlichen Funktionsträger Sicherheitsvertrauensperson, Ersthelfer sowie die für die Brandbekämpfung und Evakuierung zuständige Person (Brandschutzwart) für jeden Schulstandort durch die Schulleitungen zu erfolgen hat.

Lehrerinnen und Lehrer sowie Schulleiterinnen und Schulleiter können erst nach Absolvierung einer einschlägigen Ausbildung zu bedienstetenschutzrechtlichen Funktionsträgern bestellt werden. Die Bestellung selbst ist mit eigens erstellten Bestellungsschreiben, die im SOKRATES zur Verfügung stehen, vorzunehmen. Es ist dafür Sorge zu tragen, dass alle Daten im Sokrates eingetragen und gepflegt werden. Denn aufgrund dieser Daten wird erhoben, welchen Schulungsbedarf es gibt.

Bei der Bestellung und Abberufung von Sicherheitsvertrauenspersonen, Ersthelfern und Brandschutzwarten ist das Einvernehmen mit dem Dienststellenausschuss der Personalvertretung herzustellen. Es ist darauf zu achten, dass dieses Einvernehmen bereits vor der Nominierung von Personen zur Ausbildung hergestellt wird, damit allenfalls frustrierte Aufwendungen vermieden werden können. Ist eine Einvernehmensherstellung mit dem Dienststellenausschuss nicht möglich, so ist dies ohne unnötigen Aufschub der für die Angelegenheiten des Bedienstetenschutzes im Referat Öffentliche Pflichtschulen zuständigen Mitarbeiterin, Frau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, schriftlich mitzuteilen.

Ersthelfer

Ersthelfer haben eine mindestens 16-stündige Ausbildung nach den vom Österreichischen Roten Kreuz ausgearbeiteten Lehrplänen aufzuweisen und müssen in Abständen von höchstens vier Jahren eine mindestens achtstündige Erste-Hilfe-Auffrischung absolvieren. Primär sollen die entsprechenden Aus- und Fortbildungsangebote, welche die Pädagogische Hochschule Salzburg in Kooperation mit dem Salzburger Jugendrotkreuz offeriert, in Anspruch genommen werden. Sollte es fallweise zu Ausbildungsengpässen im Bereich der Ersthelfer kommen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Alexandra Eder auf.

Weiterlesen ...

Sicherheitsvertrauensperson (SVP)

Um die Betreuung im täglichen Betrieb sicher zu stellen werden Sicherheitsvertrauenspersonen (SVP) an den einzelnen Schulstandorten von den Schulleitungen bestellt. (§ 3 Salzburger Landeslehrpersonen-Diensthoheitsgesetz 2015 – LDHG 2015, Landesgesetz).

Weiterlesen ...

Brandschutzwarte

Es wird unterschieden zwischen der Funktion Brandschutzbeauftragter (BSB) und der Funktion Brandschutzwart (BSW). Die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten umfasst mehrere Module. Dieser ist für den baulichen und technischen Brandschutz zuständig und wird bei der Salzburger Landesstelle für Brandverhütung angeboten und absolviert. Die Ausbildung zum Brandschutzwart wird vom Referat Öffentliche Pflichtschulen angeboten und ist in einen theoretischen und praktischen Teil gegliedert (siehe Rubrik: Kursanmeldungen).

Weiterlesen ...

Copyright © 2017 LehrerInnen-Gesundheit in Salzburg